Filtern ist nicht gleich Filtern

Die INUSpherese® -Therapie

Bei der therapeutischen Umweltapherese® , umgangssprachlich auch als Blutwäsche oder Blutreinigungsverfahren bezeichnet, handelt es sich um eine Methode zur extrakorporalen, also außerhalb des Körpers stattfindenden, Entfernung von pathogenen (krankmachenden) oder überzähligen Bestandteilen (Proteine, proteingebundene Substanzen und Zellen) aus dem Blut oder Blutplasma des Patienten. Nach der Entfernung der pathogenen Substanzen wird das „gereinigte“ Blut wieder zurückgeführt.

Die therapeutische Apherese ist in Deutschland ein vom Bundesausschuss der Regierung anerkanntes Therapieverfahren. Die Apherese an sich ist ein relativ altes und vielerorts etabliertes Verfahren, welches bereits im Mittelalter seine Begründung in der „Aderlasstherapie“ findet. In der heutigen Zeit findet sich ein Apherese-Gerät in fast jeder Uni-Klinik und wird dort als Notfallsequipment z.B. bei akutem Vergiftungen genutzt. Ein weiterer, großer Sektor ist die Lipid-Apherese. Die Lipid-Apherese oder LDL Apherese wird mit einem Filter durchgeführt, der in seiner Struktur für die Ablilterung von Blutfetten ausgelegt ist. INUS benutzt eine Weiterentwicklung der Doppel-Membran-Filtration. Hier werden verschiedene INUS Filter eingesetzt, die durch Porengrösse bzw. Gewicht und Art der Anbindung verschiedene Belastungen abfiltern und die „ guten“ Bestandteile wieder vollständig zurückgeben.

Aus diesem Grund ist dieses Therapieverfahren speziell für die Anwendung als " Umweltapherese®" entwickelt und anzusehen.

 

Unterschiede zwischen der allgemein bekannten Apherese und der INUSpherese®

Den ersten gravierenden Unterschied findet man bereits in der Hardware. Das INUS IN-300 Gerät ist auf die Anforderungen unserer Patienten und unserer Therapeuten ausgelegt. Der Fokus liegt hier auf der Eliminierung von pathogenen Stoffen aus dem Blut und im weiterführenden Sinne aus den Geweben unserer Patienten.

Das Spektrum, welches mit der IN-300 Umweltapherese® anzugehen ist, zeigt einen großen Umfang im Bereich der Umweltgifte, Schwermetalle, Pestizide, Lösungsmittel, Erreger (wie zB. Borreliose oder Lyme), chronische Entzündungskomplexe ( CiC´s) und pathogene Zellen und Antikörper.

Die INUS Filter sind Einmal-Filter und somit kann der Behandlungszyklus frei gewählt werden.

Die Erfahrung von über 40.000 durchgeführten Apherese-Therapien war eine wichtige Säule in der Neuentwicklung des IN-300 Gerätes. Der Effekt , die Effizienz der Therapie und damit die Therapieerfolge resultieren daraus und täglich bestätigt sich die Qualität dieser Entwicklung an unseren Patienten. Das IN 300 Gerät garantiert eine Entlastung für jeden Patienten, der damit behandelt wird. Es gibt keinen Menschen, der nicht verschiedene tox. Belastungen, Lösungsmittel, Schwermetalle oder andere Belastungen  in der Zeit seines Lebens aufgenommen hat. Nicht nur der chronisch kranke Patient, sondern auch der „gesunde“ Patient, der seine Gesundheit erhalten möchte, ist somit mit der INUS 300 präventiv behandelbar. Auch die Krebsprävention ist hier ein  Thema. Durch die Eliminierung von toxischen Belastungen können Triggerfaktoren entfernt und somit reduziert werden.

Viele Publikationen unserer Spezialisten belegen den wissenschaftlichen Hintergrund.

Die IN 300, kombiniert mit unseren Filter-Kits ist somit die einzige, dafür entwickelte " Umweltapherese®" , welche in dieser Form unseren INUS-Konzept-Nehmern durch die SIO Medical GmbH zugänglich gemacht wird. Eine Partei, welche nicht zum INUS Netzwerk gehört hat keinerlei Möglichkeit eine IN 300 unserer Entwicklung zu erwerben oder zu nutzen.